Schadet der Alkoholkonsum deiner Fitness?

Sport nach Alkohol Konsum & Auswirkungen auf dein Fitness- oder Kraft-Training

Wenn es darum geht, den Körper in Form zu bringen, sind sich viele Menschen unsicher, inwiefern der Erfolg des Trainings von ihrer Ernährung und ihrer weiteren Lebensweise abhängig ist.
beer-1669273_960_720

In diesem Blog-Artikel werden wir dir dabei helfen, abzuwägen, wie schädlich der Alkohol-trächtige Club-besuch mit deinen Freunden am Wochenende im Hinblick auf deine Kondition wirklich ist. Sport nach Alkohol, verträgt sich das?

Jetzt erfährst du mehr.

Dein Körper ist ein Tempel

Jeder, der sich intensiv mit dem Krafttraining beschäftigt, weiß im Prinzip ganz genau, dass die Ernährung den wichtigsten Faktor des gesamten Fitnesstrainings ausmacht. Natürlich ist es sehr hilfreich, die richtigen Übungen zu erlernen, um bestimmte Muskelgruppen gezielt stimulieren zu können. Wenn du jedoch beim Aspekt der Ernährung nicht gründlich zu Werke gehst, sind auch die besten Bodybuilding Übungen leider vollkommen für die Katz.

Nun musst du jedoch bedenken, dass buchstäblich jeder Mensch einen anderen Körperbau hat. Wenn jemand, der bereits jahrelang Sport im Rahmen einer sauberen Ernährungsweise treibt, mit seinen Freunden bei einer Party mal so richtig die Sau raus lässt, dann wird ihm das weniger schaden als jemandem, der gerade erst mit dem Fitnesstraining begonnen hat.

Sport nach dem Alkohol ist in strengen Maßen in Ordnung. Es kommt letztendlich immer auf die Dosis und die Frequenz des Konsums von ungesunden Lebensmitteln an. Und natürlich auf deinen vollkommen individuellen Körperbau. Besonders Anfängern im Bereich Kraftsport und Fitness würden wir in der Tat dazu raten, sich anzugewöhnen, eine sogenannte „clean diet“ zu führen.

Das bedeutet, dass du dir einen persönlichen Ernährungsplan zusammenstellst und diesen für einige Monate strikt durchziehst. Wir möchten wirklich keine Ausreden von dir hören – wenn du Erfolge verzeichnen möchtest, musst du deine Lebensweise dementsprechend ausrichten. Der Sport nach dem Alkohol wäre besonders dann eine ziemlich schlechte Kombination.

 

ACHTUNG: Die Auswirkungen des Alkoholkonsums auf deinen Körper

Wahrscheinlich interessiert es dich sehr, warum der Konsum von Spirituosen deiner Kondition überhaupt schadet. Nun, das hat leider sogar eine Vielzahl von Gründen. Alkohol entzieht deinem Körper Wasser – jeder, der sich mit dem Fitnesstraining beschäftigt, kann nachvollziehen, warum sich das definitiv negativ auf den Erfolg des Workouts auswirkt.

Alkohol nach Sport

Außerdem bewirken die verführerischen alkoholhaltigen Party-Getränke, dass dein Testosteronspiegel sinkt – dieses Hormon ist für den Muskelaufbau jedoch enorm wichtig. Wir könnten jetzt noch eine Vielzahl von weiteren negativen Aspekten des Alkoholkonsums aufführen, denn es gibt noch einiges mehr – wichtig ist jedoch an dieser Stelle nur, dass du erkennst, dass sich Sport nach dem Alkohol nicht wirklich vertragen.

Wir sind ja bereits sehr froh darüber, dass sich viele Menschen für das Formen ihres Körpers, für das Erarbeiten ihrer Traumfigur interessieren und möchten jedem weiterhelfen, die vorgenommenen Ziele auch umzusetzen. Ein wichtiger Punkt, der dabei oftmals vernachlässigt wird, ist die starke Mentalität und das Durchhaltevermögen, welches dafür vonnöten ist.

 

Sportliche Disziplin erlangen

Was den Sport nach dem Alkohol Konsum anbetrifft, haben wir dir nun also hoffentlich verdeutlicht, dass du die schädlichen Spirituosen besser meiden solltest. Jetzt geht es darum, dir zu zeigen, wie du deine Mentalität in die richtige Form bringst – dieser Schritt ist nämlich die Voraussetzung des erfolgreichen Krafttrainings.

Doch vorher möchten wir dir noch erläutern, was wir unter einem effizienten Fitnesstraining verstehen. Im Prinzip bedeutet das, die im Rahmen des persönlichen Trainingsplanes festgelegten Übungen auch umzusetzen. Dies kann man in vielen Fällen auch in den eigenen vier Wänden erledigen!

Dazu benötigst du natürlich das passende Equipment. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen etablierten Klassikern der Fitnessgeräte für das eigene Domizil bereits eine Vielzahl von Übungen absolvieren kann. Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, kannst du dir gerne diesen Ratgeber-Artikel über Sportgeräte für zuhause zu Gemüte führen. Damit macht das Krafttraining mit Geräten Spaß!

Zurück zum Aspekt der sportlichen Disziplin. Wie bereits gesagt ist diese in der Tat eine Kopfsache. Doch es reicht nicht aus, zu verstehen, dass Alkohol und Sport keine gute Kombination sind. Du musst hinsichtlich des Fitnesstrainings dermaßen motiviert sein, dass du dich von den leckeren Spirituosen nicht verführen lässt. Ein guter Trick in dieser Hinsicht ist der Gedanke an deine Ziele.

Wenn du dich für das Kraft- und Fitnesstraining interessierst, möchtest du vermutlich in erster Linie etwas an deiner Kondition und an deinem äußeren Erscheinungsbild ändern. Sport nach Alkohol ist dabei nicht unbedingt sehr hilfreich. Möglicherweise, um ein leichteres Spiel bei der Partnersuche zu haben. Was vielleicht banal klingt, ist biologisch betrachtet für viele Menschen einer der Hauptgründe, um mit dem Krafttraining zu beginnen.

 

Sport nach Alkohol– unser Fazit

Wir hoffen sehr, dir im Rahmen dieses Ratgeber-Artikels ausdrücklich mitgeteilt zu haben, dass sich Alkohol und Sport einfach nicht so sehr vertragen. Wenn du im Hinblick auf das Kraft- und Fitnesstraining deine Ziele im Visier hast, solltest du keine Probleme damit haben, auf die ungesunde Lebensweise zu verzichten. Es liegt in deiner Hand! Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinem Training.

Mit dem richtigen Plan und der richtigen Motivation wirst du deine Ziele erreichen!